UVP-Fachtagung "Öffentlichkeitsbeteiligung – digital und beschleunigt?”

(Kommentare: 0)

Am 17. September nahm der VLAMV an der UVP-Fachtagung mit dem Titel "Öffentlichkeitsbeteiligung – digital und beschleunigt?” teil. Als Gründe für die lange Dauer der jetzigen Planungsverfahren wurden genannt: Personalabbau bei der Verwaltung, fehlende praxisorientierte Vorschriften, die zunehmende Komplexität und auch teilweise fehlende Qualität der Anträge. Dagegen wurde bekannt, dass Umweltverbände relativ wenig klagen. Eine Rechtschutzverkürzung, z.B. bei Abbau der Instanzen, wird nur zum Einsatz von professionellere Rechtsschutzmitteln und wird nicht zu einer Beschleunigung von Genehmigungsverfahren führen. Desweiteren wurden Vor- und Nachteile, sowie Verbesserungsvorschläge für die Öffentlichkeitsbeteiligung in Corona-Zeiten nach dem PlanSiG diskutiert.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 8 und 4?